Ich bin dann mal weg!

Mein Laufblog Reflektionen hat mich bis heute viereinhalb Jahre begleitet. In dieser Zeit sind 104 Beiträge und 19 Seiten entstanden, die sich mit den Themen Laufen, Bewusstsein, Umwelt und Benutzung von Werkzeugen beschäftigen. Themen, die mir wichtig sind, weil sie direkt oder auch nur lose mit dem Laufen zusammenhängen, meinem Sport, der mir so viel gibt. Im Jahre 2001 bin ich als übergewichtiger, Überstunden-kloppender Informatiker, der seinen dritten Hörsturz hinter sich hatte, zum Laufen gekommen. Aus der Notwendigkeit, meine körperliche Fitness zu verbessern, wurde schnell eine Leidenschaft. Und schnell wurde ich zu einem klassischen Vereinsläufer, der an seinen Bestzeiten schraubt und in der Vereins-Rangliste nach oben steigt. Es hat dann noch einige Jahre gedauert, bis ich anfing, das Hamsterrad zu erkennen, in dem ich mich wie viele andere Vereinsläufer drehte. Bei aller Fitness, die ich inzwischen hatte, nahm ich hinter der Lauferei etwas wahr, das entdeckt werden wollte.

Ich vermutete, nicht der einzige zu sein, für den die Lauferei mehr sein könnte als Trainingspläne und Wettkampf-Huberei, und fing an, diesen Blog zu führen. Ich habe meine Fühler in viele Richtungen ausgestreckt und wurderbare Entdeckungen gemacht.

Methoden wie ChiRunning oder Pose, Sensibilisierungs-Übungen nach Feldenkrais, alternative Ausstattungen wie die sogenannten Barfuß-Schuhe. Vor allem aber habe ich Menschen kennengelernt, die ebenfalls auf der Suche nach Erkenntnis hinter dem Laufen sind. Leider sind all diese Menschen weit über den deutschsprachigen Raum verstreut, und keiner wohnt in meiner unmittelbaren Nähe. Dennoch habe ich immer wieder Gelegenheit gehabt, mich mit ihnen zu treffen, gemeinsam zu laufen und über Gott und die Welt zu reden.

Heute bin ich auf der langen Leiter, deren Sprossen die Beiträge und Seiten dieses Blogs darstellen, bei einem Plateau angekommen, das für mich eine neue Basis darstellt: das Barfußlaufen. Ich will daher auch meine Öffentlichkeitsarbeit auf einer Plattform fortsetzen, die dieser Entwicklung Rechnung trägt, und habe mich entschlossen, meine weiteren Erlebnisse und Erkenntnisse in einem klassischen Weblog-System fortzuführen, das es den Lesern ermöglicht, direkt mittels Kommentaren auf meine Beiträge oder auf Kommentare von Anderen einzugehen. Ich habe mich auch deshalb dazu entschieden, weil ich weiß, dass es möglicherweise weniger Leser als bisher gibt, die mein neues Schwerpunktthema mögen oder meinen Weg "nachlaufenswert" finden. Diesen möchte ich mit dem neuen Blog eine interaktivere Basis bieten. Die anderen 90%, die meinen bisherigen Blog laut der Seitenstatistiken hauptsächlich wegen meiner Laufschuhtests besucht haben, werde ich verständlicherweise wohl verlieren. Wer beim Barfußlaufen gelandet ist, wird sicher keine Schuhtests mehr durchführen.

Ich lade daher alle, für die mein Themenmix aus Barfußlaufen, Bewusstsein und Umweltthemen nach wie vor interessant ist, auf meine neue Plattform

Haasky.de
(mein Markenzeichen - den Laufhund - habe ich im Namen übernommen)

ein, und freue mich über eine aktive Beteiligung in Form von Kommentaren.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass euch allen das Laufen immer so viel Erfüllung gibt wie mir!

Zurück zum Blog-Artikel: 40 Tausend Schritte
Nach oben
Die Tagcloud zeigt alle in den Beiträgen markierten Begriffe an, die insgesamt mindestens 25 mal verwendet wurden. Je größer ein Begriff erscheint, desto öfter wurde er insgesamt verwendet.
Die Intensität der Farbe rot zeigt an, wie oft ein Begriff im gerade anzeigten Beitrag verwendet wird.
Der Klick auf einen Begriff führt zur Tag-Suche.
Alle Begriffe sind in der großen TagCloud zu sehen.
achillessehne arm asphalt aufprall ballen barfuß bein belastung bewegung boden bodenkontakt buch chirunning druck dämpfung eis energie erfahrung feder ferse fivefingers form freude fuß fußaufsatz fußsohle fähigkeit füße gefühl gelenk geschwindigkeit gewicht haltung haut heggie hüfte kalt kamera knie kopf kraft körper lauf laufen laufstil leben läufer marathon mensch methode muskel natur neigung reiz rücken sandale schmerz schnee schnell schotter schritt schuh schulter schwerkraft sehne sohle sole runner spaß stein strecke technik tempo training uhr untergrund unterschenkel verletzung vorfuß vortrieb wade wahrnehmung wald wasser weg weich welt wettkampf zehen zeit ziel überlastung
Beiträge
Nach oben